• Translate:

Zitat von Jeanne Achterberg

„Heilung ist das Umarmen dessen, was man am meisten fürchtet; Heilung ist das Öffnen dessen, was verschlossen war, das Weichwerden dessen, was zur Blockade verhärtet war. Heilung besteht darin, zu lernen, (und) dem Leben zu vertrauen.“

Biologische Krebstherapie -
naturheilkundliche Begleitung - integratives Konzept nach Sascha Hill

Biologische Krebstherapie ist der Überbegriff für verschiedene Therapieansätze, die den neuesten Erkenntnissen zur Entstehung und Behandlung von Krebs entsprechen. Im Rahmen der ständigen Weiterentwicklung in der Onkologie gewinnt die Hinzunahme von biologischen Krebstherapien zu den etablierten schulmedizinischen Verfahren immer mehr an Bedeutung.

Unser Ziel ist es die Nebenwirkungen der notwendigen schulmedizinischen Therapien (wie Chemo oder Bestrahlung) zu reduzieren, ohne deren Wirkung negativ zu beeinflussen. Außerdem begleiten und beobachten wir Tumorpatienten mit dem Risiko einer Metastasierung oder eines Rezidivs durch prophylaktische, naturheilkundliche Therapieansätze. 

Wir legen in unserer Praxis großen Wert darauf, Krebstherapien mit einer gesunden Objektivität zu begegnen. Nicht alle schulmedizinische Behandlungen sind „schlecht“, genauso wenig kann man sagen, dass alle Alternativbehandlungen „gut“ sind.

Wir möchten unsere Patienten mit unserem integrativen Ansatz dabei unterstützen von der Angst in die Selbstverantwortung zu kommen und Sie als kompetente Ansprechpartner und Berater zu begleiten und zu unterstützen.

Unser integratives Konzept

Diagnostik
Analyse des Darms / Stuhldiagnostik
Mineralstoffprofile
Mikronährstoff-Analysen
Immundiagnostik / Immunprofile
Hormonscreenings
Tumordiagnostik
Biologische Krebstherapie
Infusionstherapie
Ozon-Behandlungen
Thymus-Therapie
Dendritische Zelltherapie
IHHT
Ernährungscoaching
Fußreflexzonentherapie 
PsychotherapeutischeBegleitung / Selbstheilungsarbeit
Hypnosystemisches Coaching zur Ressourcenstärkung
Anleitung zur Selbsthilfe: Visualisierungsarbeit mit inneren Bildern  basierend auf den Erkenntnissen der Psychoneuroimmunologie

Therapiemethoden - 3 Säulen

jeder patient erhält einen individuellen therapieplan

Unser 3 - Säulen Konzept gegen Krebs

Entlasten
Belastungen des Körpers reduzieren und Entgiftungsorganestärken

Korrektur
Stärkung der Immunabwehr sowie Zuführung essentieller Baustoffe des Körpers (Vitamine, Mineralien, Aminosäuren etc.) über Infusionen

Stärken
Mentale Herausforderungen erkennen, heilsame Verhaltensweisen, Bilder und Gedanken entwickeln
Thymustherapie bei Krebs
Frischzellen / Organopeptide

ThymusTherapie

Im Wechsel mit Infusionen und je nach Beschwerdebild verwenden wir Thymus und andere Organopeptide - z.B. Milz. 
Injektionen

Misteltherapie

Mistelextrakt wird gewöhnlich subkutan injiziert. Man beginnt mit einer sehr geringen Dosis. Die Dosis wird dann allmählich erhöht, bis eine Rötung um die Stelle der Injektion sichtbar wird. Diese lokale Reaktion ist keine negative Nebenwirkung, sondern eher eine gewünschte Reaktion, da sichtbar ist, dass das Immunsystem auf das Mistelpräparat reagiert.
Mistel bei Krebs
Heilpraktiker Miesbach
Vitamine & Mineralstoffe, Vitamin B17

Infusionstherapie

Nach vorheriger Labortestung und in Anpassung an andere laufende Therapien, erstellen wir ein individuelles Infusionsschema, das Vitamine (z.B. Hochdosis Vitamin C), Mineralstoffe, Ozon und Vitamin B17 enthält.
Anleitung zur Selbsthilfe

Coaching

Sie lernen wie SIe Ihren Körper durch Visualisierungsübungen unterstützen können und erhalten von uns außerdem gezielte Ernährungsstrategien für den Alltag. 
Anleitung zur Selbsthilfe
Wichtiger Hinweis:  Viele Methoden der Naturheilkunde sind wissenschaftlich und schulmedizinisch nicht anerkannt und basieren auf der Erfahrungsheilkunde. Wir kooperieren gerne mit Ihrem behandelnden Arzt. Es ist unsere Überzeugung, dass alle Therapeuten, die einen Patienten behandeln und begleiten auf Augenhöhe am selben Strang ziehen müssen um im Sinne des Patienten die bestmöglichste Behandlung zu erreichen. Dies ist bei der Behandlung von onkologischen Patienten schon deshalb wichtig, dass sich Wirkstoffe und Therapien nicht gegenseitig behindern. Bitte sprechen Sie deshalb auch unbedingt mit Ihrem schulmedizinischen Behandler, bevor Sie sich naturheilkundlich begleiten lassen.
Translate »